Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

[1] 2 3 4 5 6 7 ...   >  >> 

18. 3. 19Ranchnachrichten

Es war immernoch stürmisch und naß( immernoch Tief Igor)und Ramon fuhr zur Arbeit

Als Ramon Feierabend hatte, kamen allerlei Graupelschauer runter. Er war noch am See der verbogenen Pilze vorbei gefahren





Jetzt aber lieber ab nach Hause

Klein-Wayne war beeindruckt, es schien wirklich viel geregnet zu haben ( die Ente war wohl auds der nahegelegnen Kita abgehauen und wurde auch dahin zurückgebracht)

Zuhause säähte Ramon ein paar Tillandsien auf eibem Haushaltsschwamm aus, da sich noch weitere Samen gefunden hatten. Er hatte als Tip gekriegt, daß man das so macht.

Ein Blick ins "Gewächshaus", ggg, die größeren Samen sind vom Louuisianamoos, die kleinen auf dem kleinen Schwamm von der Minitillandsie. Es soll allerdings Jahre (!)dauern, bis sie keimen. Daher sääht normalerweise niemand Tillandsien aus, sondern vermehrt sie über ihre Ableger.
Ramon machte dann an seinem Krü weiter ( ich auch)



16. 3. 19Ranchnachrichten

Dragi hatte sich gut erholt

Mit dem reiten ist es allerdings noch etwas schwierig, zumal ihr auch kein Zaumzeug wirklich paßt.



Eigentlich ist Dragi nach einem Tiefdruckgebiet benannt aber Solveigh meinte, es sei die islandische Kurzform für Dramaqueen





Ramon wollte gerade in die Stadt radeln

Interessante Karre da drüben

Sie stand zum Verkauf ( und gehört jetzt Vince vom Kollauhof)





Ramon wollte in der Stadt auf die Jagd nach dem berüchtigten roten Osterhasen gehen. Mit dem sollte man nämlich ein Selfie machen. Bislang war die Jagd allerdings erfolglos.
Doch da- da war er!!!! ( und einzelne wenige Exemplare diesmal auch käuflich erwerbbar, eine Schleich-Sonderedition.)

So bitte lächeln!

Na das probieren wir aber nochmal besser

Zuhause machte Ramon was zu essen. Es hatte nun auch angefangen zu regnen ( wenn ich richtig informiert bin , heißt as kommende Tief Igor...)



Kaffee!!!!



Der große "Krü" sah inzwischen so aus:

Vince zeigte Herrn Meier seine neue Karre auf ner Probefahrt

Später machte er sich daran die Aufkleber zu entrfernen, was nicht ganz so leicht war



15. 3. 19Ranchnachrichten

Sturmtief Nummer 7, diesmal wieder mit mehr Gepuste und die Wolken rasten vorm Mond lang

Klein-Wayne hing am Fenster und schaute zu





Ramon hatte vom einkaufen irgendne komische Zitrusfrucht mitgebracht, er meinte, es sei ne Pomelone oder Pampelsine



Er konnte sich dann wieder gemütlich seinem "Krü" modell widmen, während draußen der Sturm blies

14. 3. 19"Krü"-Projekt
Zu meiner großen Freude hat mir Johanna (Joan11) nuin Fotos geschickt, wie es mit ihrem Pferd weitergeht. es ist ein aufwendiges cust aus einem ehemals stehenden alten Fliskapferd und entsprechend anspruchsvoll. Sie hat sich eine Galopppose ausgesucht.Bis jetzt sieght es so aus.









Ich bin shcon megagespannt!
Hier ein Aufruf an die Anderen: schickt mir Eure WIP Krübilder. Sobald das Forum wieder geht, werd ich es rüber in den thread kopieren! Bitte nur an diese Email luckenbachranch@yahoo.de ( die anderne geht öfter mal nicht)

Mein eigner Krü bekam heute ein paar Korrekturen, mir standen die Hinterbein zu eng und die Körper war noch nicht symmetrisch genug von den Rundungen



13. 3. 19Ranchnachrichten

Während draußen der nächste Sturm ums Haus heulte, hatte Ramon Zeit, auch in das Heart on Ice Projekt einzusteigen. Er macht auch ein OSC.



Die Mietze hatte derweil einen neuen Lieblingsplatz

Mit dem großen Heart On Ice ging es auch weiter, er bekam heute Augen eingesetzt

Ansosnten noch ein Spaziergang durchs Pilzterrarrium, denn im Wald ist zz wegen Sturm viel zu gefährlich





Die beiden gelben sind kaum voneinander zu unterscheiden, man erkennt sie aber leicht am Holz auf dem sie wachsen: Goldgelber Zitterling auf Eichenzweig, Große Gallertträne auf Nadelholz(häcksel)

12. 3. 19Ranchnachrichten

Ramon unternahm einen Morgenausritt, ehe nach Tief Dragi und Tief Eberhard nun Tief Franz reinziehen sollte

Er sagte auch Fussel guten Morgen







Außerdem traf er auch Ian.
Danach probierte er die Fernsteuerung für die Schiffchen noch aus







Es war dann noch Zeit, um zu spätstücken, ehe sich alle an ihre jeweilige Arbeit begaben

10. 3. 19"Krü"-Projekt
Auch wenn das Forum zz nicht funzt, geht das "Krü" (Heart on ice)-projekt weiter.
An die Teilnehmer: Ihr könnt mir Eure WIP-Bilder auch per mail schicken ( bitte nur an luckenbachranch@yahoo.de), dann zeige ich eine Galerie hier im Blog,die wir später zurück ins Forum mitnehmen können ( bzw notfalls auch in ein neues Forum, falls das alte doch nichts mehr wird).
Meiner sieht nach einer Pause, wo ich aus Zeitgründen nicht dran weitermachen konnte, nun so aus:

9/10. 3. 19Ranchnachrichten

Aufstehen? Jetzt schon? Ist doch Wochenende.

Nunja, Neil wollte noch in die Stadt, was besorgen und wie irgendwie immer ,wenn er mit Birmingur in die Stadt fährt, war es sehr srürmisch ( Tief Dragi)...

Auf dem Flohmarkt war trotz des Wetters allerlei interessantes zu sehen

(Größenvergleich zu Dan)





Es gab noch welche von den kleinen Möbeln ( ungestörtes Probesitzen)

Und außerdem kam dann doch noch ein Pferd mit, ein Isländer ,der nach dem Sturm Dragi getauft wurde

Neil fuhr derweil in die Stadt weiter und sein Hut wurde weggeweht und nur nach langer Suche wiedergefunden.







Echt pustig, aber Birmingur ist da sehr nervenstark, fliegende Tüten können ihn nicht aus der Fassung bringen ( Dragi, die hübsche Isländerin, schon eher....aber da muß erst Dr.Mike ran).In der Stadt nahm ein Blumenläden lebende Tillandsien als Dekomoos... Da waren sogar Samenkapseln dran

Zuhause wurden sie enttüdelt und zu den anderen gehängt

Samenkapsel mit Samen( es sind lebende Pflanzen,die blühen und Samen kriegen, auch wenn sie wire Flechten o.ä. in den Bäumen hängen ohne Wurzeln. Viel zu schade um in Blumentöpfen als Deko"moos" zu sterben)

Dragi war derweil von Dr.Mike versorgt worden.
Sie war noch etwas schüchtern.

Am nächsten Morgen war das Wetter noch ok und so fuhr Ramon zu einem Flohmarkt. Er traf Stormy, der ganz relaxt war, denn das neue Tief Eberhardt würde uns außer mit Regen hier nicht treffen. Anderswo ging allerdings gewaltig die Post ab. Die vermeintliche Panikmache war also keineswegs unbegründet!

Stormy spielt noch mit Lydna, ehe Ramon weiterfuhr

Der Flohmarkt war überaus erfolgreich, den Ramon fand die "Conlines" von Playmobil, sowie das Zollschiff und den Hafenkran. Die hatte er schon ewig gesucht

Lydna traf ein paar Spielgefährten

Die Banane schmeckte wohl nicht besonders



Wie wärs mit einem Pfützentörn?

In der Nähe gab es ein paar kleine Tümpel und so wurden die Schiffchen gleich mal ausprobiert. Es lachte sogar kurz die Sonne













Ramon hatte noch Obstsalat und Quark geholt ( Köttbullar: Fein, und wo ist der Kaffee?)





Sie fuhren dann nach Hause, wo Ramon Kaffee machte ( ja, Köttbullar: KAFFEE)



8. 3. 19Ranchnachrichten

Die letzten Tage rauschte ein Sturmtief nach dem anderen durch

Klein-Wayne, der Wettermustang schaute gebannt ausm Fenster:" Wow, sieht nach Regen aus"

Köttbullar:" Nee, soll aber Kaffee sein..."
Am nächsene Morgen radelte Ramon durch Sturm und Regen zur Arbeit

Er hatte sich unterwegs noch einen Quark und einen Obstsalat gekauft( ich mußte auch mal versuchen, sowas zu bastelbn, wird noch versucht zu verbessern)

Köttbullar schleppte sich mit letzter Kraft zum Kaffee

Nachmittags hatte Klein-Wayne mit Hildalgo einen Termin im Sn1 Rundfunkstudio , um Prognosen für die Sturmtiefs abzugeben

Bevor das Wettermustangteam on Air war, schauten sie sich noch dioe alte Wettertechnik des Studios an. Klein Bo war früher für den (See-)Wetterbericht zuständig. Das Studio wurde 1984 erbaut







Hildalgo war der Kopfhäörer etwas zu groß..

Nachfolgend kam eine Musiksendung, zu der Dan eingeladen war, um über derzeitge Projekte zu berichten



4. 3. 19Ranchnachrichten

Vor etwa 29 Jahren gab es eine Reihe Sturmtiefs, an die diese Zeichnung im Allerleiheft erinnert: Neil mit Birmingur bei Sturm Vivian unterwegs Auch heute war ein Sturmtief im Anmarsch, allerdings nicht ganz so doll (bis jetzt)

Das Barometer fiel auch ( tief? Ja , bis auf den Fußboden!)







Neil war auch heute auf dem Weg in die Stadt







Pilz am Wegesrand





Wird Zeit, daß wir nach hause kommen...Vorsicht auch wegen tieffliegender Hüte,Ttüten und Wettermustangs ( Don't spook the horse!



Oh ein Pilz. Der kam in den Onetreeforest

Dort war es auch pustig





Ramon war gerad von der Arbeit gekommen und machte erstmal was zu essen



Kaffee!!! Übrigens die Hamster sind der "Kreischhamster" von 1989 und seine Zelluloidpuppenversion, ggg, diese und das kleine Repaint entstanden 1990)





[1] 2 3 4 5 6 7 ...   >  >>