Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   1 2 3 [4] 5 6 7 ...   >  >> 

6. 7. 19Ranchnachrichten

In Silent water war es voll gefährlich, es waren Warnschilder wegen kleiner haariger Tiere aufgestellt worden. Aber das einzige Tier, dem Moldy Peach gegegnete ( lag da rum), war dieses hier:

Am nächsten Tag machten sich die Luckenbacher auf den Weg zu einem Westernturnier. Ian und Dan ritten dazu an einer ehemaligen Bahnstrecke lang und erkundeten dabei einen neuen Weg

















Die Filzige Klette ( vorher noch nie gesehen)





Auf dem turnier gab es viel zu sehen und neue Bastelideen







Der hier gefiel mir besonders, ein Appy-Criollomix( wird demnächst gebastelt)























4. 7. 19Ranchnachrichten

Ein neuer Kaffeewasserappy...







Das Fohlen ist ein Geburtstagsgeschenk der SCS( Oldie- osc v A. Borchers)

Und nun noch ein kleiner Ausritt

























1. 7. 19Ranchnachrichten

Else hatte ne ganz andere Farbe nachdem sie mal gebürstet( äh bemalt) wurde



Kleiner Viehtrieb ( und alles nur weil Köttbullar Milch zum Kaffee wollte)
















[img]http://www.luckenbachranch.de/forum/20190701_082218.jpg[/img
Gut, dass Else so gutmütig ist






Ansonsten konnten wir spielende Mustangs beobachten





Cirrus! Mit Steinen werfen gilt nicht!






Die Hitze hatte wieder zugeschlagen, so daß Ian und Dan immer ganz früh morgens ausritten





Danach gingen sie zum Flohmarkt. Ian war sich vom Design her nicht sicher, ob das hier ne Cowboykaffeekanne oder ne Gießkanne ist



Später wurden einige sehr sympathische Pferde gesichtet

Phantom der Gurke

Heart of Copper

Sternchen ( sie hat ein ebensolches aufm Hintern)
Die Süßen zogen alle zu Loreena um (Schleich repaints von unknown, jedes hat irgendein liebevolles Detail, man merkt daß hier jemand mit viel Liebe dabei war)

Und Juliane fand tolle Stifte zum Steine malen, also gleich mal in den Schatten setzen und noch vor Ort ausprobieren

Loreena war hocherfreut über ihre Neuzugänge













Am nächsten Tag hatte sich Loreena für Phantom der Gurke einen Sattel besorgt (Sattel und Zaum sind aus dem neuen Lederfimo...seltsames Zeug)











Auf dem Weg zum See kamen sie an irgendeinen seltsamen Musikfestival vorbei ( bemalte Steine, die dort ausgewildert wurden)





Ian und Dan ritten auch los, sie wollten noch zu einem Markt





Auf dem Markt wurde auch Vieh angeboten, so kam es daß Ian und Dan dann eine Kuh nach Hause trieiben mußten , yippieyaho











Jetzt nichts wie nach Hause, ehe die Hitze wieder voll zuschlägt

26. 6. 19Ranchnachrichten

Ein paar Morgen impressionen



Zeit fürs Frühstück





Ian ritt noch zum See der verbogenen Pilze















Ansosnten gibt es noch 2 OF Breyer vorzustellen, die alten sind eben die schönsten! (Das Indian pony wird allerdinsg gecustet, da ich so eins auch schon hab)







24. 6. 19Ranchnachrichten

Inzwischen brennt die Sonne unerbittlich auf die Prärie. In der Nähe von Loreenas Hof wurde ein neuer Mustang gesichtet

Loreena selber war auf einer Planwagentour mit, mit Timber, dem Vollblut, daß sie kürzlich auf einem Markt erworben hatte (Hersteller Grand Wood wahrscheinlich, es ist aus Holz)









Zeit für ne Rast

Was gibts denn heute?





Schnüffel- da riechts nach frischem Heu

Loreena, Du sollst doch keine Wildmustangs anfüttern...











Und nun besuchen wir noch Ramon, der gerade seine Ohren mit einem schlechten Livekonzert beleidigt hatte beim Abendspaziergang

Aber nun wird noch ein bißchen gechillt und neue Schiffchen ausprobiert, ggg

Besonders hochseetauglich ist die mini-Xenon nicht...









17. 9. 19Ranchnachrichten

Ramon hatte heute frei und schaute Ian und Darcy bei der Arbeit zu





WTF? Darcy!! Das ist nur ein Tumbleweed, das brauchst Du nicht zu cutten







schnüffel

und nun erkunden wir noch das Gelände weiter, dies hier ist irgendein Moosnabeling( edit: evt ist es stattdessen etwas ganz seltenes: der pfifflingsähnliche Saftling, der oasst genau)

Ian und Dan fanden einen Weg zu der Landzunge im See,die man von oben sieht ( letztesmal fanden wir keinen weg dort hin). Allerdinsg ist es mehr eine Sumpfzunge











Blick von oben.
Ramon hatte derweil einen Zooladen unsicher gemacht und die winzige "Minti" gekauft ( blaue Posthornschnecke, diese ist allerdinsg eher türkis)

Rojo: Oh ein Minzbonbon, da müssen wir erstmal dran lutschen





Minti war glaub ich dann erstmal etwas eingeschüchtert



16. 6. 19Ranchnachrichten

Heute begegneten uns einige sympatische Pferde auf Flohmärkten

Nachmittags stachen die Wettermustangs mit der Seegurke in see, es schien auch shcon was was reinzuziehen

Wayne und der Dramamustang hatten offensichtlich ihre Differenzen über den Job beigelegt, schließlich ist man nur gemeinsam stark bei sowas. So ein Seewetterbericht ist ja niocht so ohne für so kleine Mustangs

Die Titan brachte Vorräte und konnte unter Wasser filmen















Die Zelle zog nordöstlich vorbei,dann machen wir selber ein bißchen Regen













Seegurke von unten

Und was ist das , Nemo?, ein Küstenstein? Wir werden sehen, Juliane steigt in den Teich...

Äh, was....das?...

Die Sonne sank und so langsam steuerten auch die Wettermustangs wieder den Hafen an





15. 6. 19Ranchnachrichten

Es blieb gewittrig

Nachmittags sah es besser aus und so waren sie unterwegs, Ramon mit Leihwagen








Keks?



Dan Tauschte dann seinen Platz im Auto mit Acadie und Ramon nahm dafür Stormy an Bord, der wieder nur Unsinn machte







Oh dort war ein Baum umgestützt beim Gewitter

Irgendwie schafften sie es aber dort durch zu kommen ( ja...durch...)







Ein neuer Schauer zog rein















14. 6. 19Ranchnachrichten

Heute früh machten Ian und Dan einen Ausritt zum See der verbogenen Pilze

Es ging am Om-Park lang









Paar Piile gabs auch zu sehen: Grauer Wulstling



Blutmilchschleimpilze. Ob das Rote auch mal welche waren, weiß ich nicht



Die ersten Erdbeeren waren reif



Sie ritten durchs Apple Creek Valley zurück

















Es zog dann ein Gewitter auf

Ungefähr so ( schlug mit 28 kA in den nahegelegenen See der verbogenen Pilze ein, laut Kachelmannblitzortung)

Dramaaaa

"Ich wander aus! Nach Helgoland oder so"

Wayne konnte ihn nur mit Mühe überreden, zu bleiben: In Helgoland kann es auch gewittern



<<  <   1 2 3 [4] 5 6 7 ...   >  >>