Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 97 98 99 [100] 101 102 103 ...   >  >> 

13. 9. 15Ranchnachrichten

Heute wollte Klein-Dan auf der Nuit de Krawall auftreten. vorher war er aber noch mit Adam auf dem Flohmarkt und schaute nach Equipment. Das Wetter war nicht so dolle, aber zum Glück regnete es ihm diesmal nicht ins Auto....

Sie fanden dann sogar ein paar Sachen, die sie gebrauchen konnten ( und noch ein paar andere Sachen ggg)



Die hier gingen derweil auf Pferdejagd







sie fuhren noch zu nem anderen Flohmarkt... Moldy Peach und der Pleitegeier hatten inzwischen ne ganze Herde zusammengetrieben, so daß Ian mit dem Pferdeanhänger kommen mußte. ( Unbestätigten Meldungen handelt es sich um Groupies von Ponyhengst Öskur und ihre unehelichen Kinder von ihm ggg)





So und nun gehts zum Nuit de Krawallfestival, wo Soundcheck war













Für Under A Stormy Sky war Öskur am Schlagzeug im Einsatz, aber das mußten sie noch ein bißchen proben...





so Soundcheck fertig, dann kanns ja losgehen:
url]ttps://youtu.be/BFdoegP4S-s[/url]

10. 9. 15Ranchnachrichten

Aufstehen!
och nööööööööööö......

Das ist übrigens Dans Katze Eddy, nach einem Foto, was Schlagzeuger Kyle Crane von ihm schoß

Nun gehts aber erstmal auf einen kleinen Morgenritt. Und in Silent Water noch kurz zum Wochenmarkt



Und danach bei Herrn Meier vorbei, Klein-Dan wollte sich auch was von der Süßholzwurzel holen



Die Pilzausstellung schauen wir auch nochmal an, Ramon hatte ihm den Stielporling geliehen



So und nun gehts ins Studio







Eddy pennt immer mit der Pfote vorm Gesicht.
Moldys Spielen auf dem Klavier kann man auch echt nicht mit ansehen ( anhören allerdings auch nicht)







Studiogäste, ein gewisser anderer Produzent war zu Besuch, so ähnlich wie hier beim echten Dan:
http://www.youtube.com/watch?v=ihcPhJF3wyg
Dan zeigt doch immer gerne alles

Die Echobanane kam besonders gut an und mußte gleich mal ausprobiert werden









Zum Schluß noch ein neues Pony: LBR Eggjakaka





6. 9. 15Ranchnachrichten (Dänemark)
Auch der allerschönste Urlaub neigt sich mal einem Ende, aber einen halben Tag hatten wir ja noch

Pferde satteln

Und schonmal das Gepäck zusammensammeln

Frühstück auch nicht vergessen, denn es ging nochmal auf einen Wanderritt



Und dann ritten sie los in den Wald



Schachtelhalmurwald....



Und dann ab an den Strand, heute bei deutlich besserem Wetter

LBR Burning Spear hatte sich als sehr gut geeignetes Wanderreitpferd rausgemacht, aber Ramon hatte vorher ja auch tüchtig mit ihm trainiert







Gruppenbild von meiner Entourage :D





















So nun gehts in den Hafen







So un dnun heißt es lamgsam Abschied nehmen, vom schönen Aarhus. So langsam trudelten alle auf dem Bahnsteig ein. Ein einfach unvergeßlich schöner Urlaub war das!









5. 9. 15Pilze in Dänemark
So, nun möchte ich Euch mal das Sammelsurium an Pilzen zeigen,daß im laufe der Tage im Wald anzutreffen war, um genau zu sein, waren es noch viel mehr. Es handelte sich ium einen Laubwald mit Eichen und Buchen und vereinzelten Koniferen ( ich glaub Tannen). Es sind diesmal sehr viele "Keine-Ahnungpilze" dabei......
1. Porling

2. Eine Koralle, deren Name mir gerad nicht einfällt

3. Gelbrotmilchender Helmling







4. vielgestaltige Holzkeule glaube ich

5. Anistrichterling



6. Evt ein blasser fuchsiger Rötelritterling oder ein Trichterling



7. agaricus spec



8. Falschpfiff(?)

9. Irgendein Wulstling ( vermutlich)Amanita spec (?),





10.Schichtpilz (versicolor?)

11.Unbekannter Becherling

12.Unbekannt, evt ein Coprinus spec?

13. ?

14. Polyporus spec (Hutoberseite war einheitlich gelb)



15. das hier sah auch wie ein sehr überdimensionaler Schwindling

16. Irgendne Keule





17. ?



Ansonsten gab es dort noch riesigen Schachtelhalm

Krähenbeere

Und einen Ausblick aufs Wasser

5. 9. 15Daniel Lanois in Aarhus, 3. Konzert
Das drtitte Konzert fand mit zwei anderen Band statt: M.Ward und die Jazzsängerin Randi Laubeck. Das war sicher sehr hochwertig, aber Dan war mit Abstand besser und das Klaviergeklimper störte eher.........Aber alles was von Dan solo kam, war wie immer genial. Er sang heute hauptsächlich Songs von der Acadieplatte









Adam Volick, er steht nochmal Modell,damit ich die Puppe nachbearbeiten kann ggg :

und bei der Arbeit:

















Zum Abschied ein Gruppenbild mit allen

Und dann hieß es auch schon wieder alles einpacken und es ging heimwärts über den großen Teich



5. 9. 15Ranchnachrichten (Immernoch in Aarhus)

Am nächsten Morgen regnete es immernoch wie Sau und so machten sie erstmal einen gemütlichen Frühstücksmorgen. Ramon war sehr naß geworden vom Regen und mußte sich erstmal trocken föhnen



So was gibts denn heute früh?

Einen Espresso zum Wachwerden ( die Espressomaschine haben wir übrigens Loreena mitgebracht)





eine Regenpause! Also doch mal runter zum Strand





Es dauerte allerdings nicht lange, bis sie auch wieder von oben naß wurden. Das war sehr schade, am Strand wuchs nämlich einn Schlauchbootbaum. Dan nahm den Kleinen eins mit

Ui , toll! das mußten sie gleich ausprobieren









Ansonsten gingen sie auf Erkundungstour ggg

Ein Glück,das Wetter wurde besser und sie konnten allen nochmal runter zum Strand. Hier wachsen die Schlauchboote















Ui, hier lagen ja tolle Sachen rum! Die KJleinen gingen dann auf Schatzsuche und Dan und Adam am Strand spazieren mit Acadie







Zwischendurch ins Apfelrestaurant



Zuhause breiteten sie dann ihre ganzen Schätze erstmal aus



Und nun was vespern ( hatten sie nicht gerade?....)



Und Dan ritt zur Shopping Mall und holte Nachschub an Essen

Abends warteten sie aufs nächste Konzert, das wieder einen eignen Blogeintrag kriegt.
Moldy Peach guckte sich interessiert einige Tonarten-Notizen vom echten Dan an, die sich auf der Rückseite der Setlist fanden, die Wayne mir nach dem Konzert gestern zukommen ließ



4. 9. 15Daniel Lanois in Aarhus

Soundcheck in der Vox-Hall. Adam Vollick spielte ein bißchen auf Dans Steelguitar...



Dan kam dann auch









Die hier machten auch Soundcheck, ggg





Puh, Glück gehabt, bei Moldy Peach und co waren zum Glück,die Batterien leer....

















So , das war das Vorprogramm, ggg, nun gucken wir aber lieber den echten zu!(aber wann hat man schonmal die Chance sie DA abzulichten)

















Adams wunderbare Filme im Hintergrund.Ees gab übrigens viele neue songs und einen neue Platte ist in Arbeit, auf die ich mich extrem freue







so der Soundcheck war fertig. Nun war noch zeit bis zum Konzert und da konnte man nebenan einen Kaffee trinken gehen.
Eloise trinkt den immer am liebsten aus der Untertasse....





"wieso hast du sowas gekriegt und ich nicht?"

Danach gings nochmal in die Halle



Klein-adam war inzwischen beim Frisör, da wir in einem Laden für islandschafffelle ein gutes Bartwuchsmittel fandem so daß wir das Angebot des echten Adam Vollicks, etwas von seinem Bart abzuschneiden doch nicht in Anspruch nehmen mußten ggg











Dan kam nochmal rein und holte mich mit hinter die Bühne, wo er nochmal was probte





Danach durfte ich mit hoch, es war nun noch ne Dreiviertelstunde zeit bios das Konzert losging







Dan pennte dann auf dem Sofa eine Runde, während die anderen ein bißchen Gymnastik machten und total rumblödelten
Und dann begann pünktlich das Konzert















Zum Schluß besuchen wir noch Alex Grispin, den Soundtechniker in seinem Reich mit unglaublich vielen Knöpfen



Was für ein unvergeßlich schöäner Tag!

4. 9. 15Ranchnachrichten- Arhus teil 2

Am nächsten Morgen holte Dan was zum frühstücken, bevor wir in ein anderes Domizil in Aarhus Nord umzogen ( dieses war leider nur an 2 der 3 Tage verfügbar, sonst wären wir die ganze Zeit dort gewesen). Auf dem Weg dorthin warfen wir schonmal einen Blick auf den Hafen

Nachdem wir eingecheckt hatten, wurde nun erstmal der anliegende wald erkundet. Für die ganzen Pilze dort gibt es später einen Extrablogeintrag

Crazy Horse hatte Hufglocken gekriegt,die Ersatzgummidinger vom Kopfhörer- hihi!!!!







huch, eine Leiche!

Moldy Peach belebte es durch Mund-zu-Mundbeatmung wieder und stellte fest,daß es sich um ein Pferd handelt, es hatte jedenfalls Mähne und Schweif

Wir haben es dann in einen nahegelegenen Stall (Pavillion am Grillplatz) gebracht in der Hoffnung ,daß es dort gefunden wird

Danach ging es weiter auf Pilzsuche. Ein paar gelbrotmilchende Helmlinge, mit denen man malen konnte, wuchsen dort auch in der Nähe



Nachdem der Wald durchquert war, ging es runter ans Wasser



Die Brandung war sehr stark













Zeit für einen relaxte kleine Pause am Strand. Danach wollten sie an der Küste lang in die Stadt und zum Konzert, aber bis dahin war noch viel Zeit



die Kleinen bauten ne Sandburg- das Schloß von Versailles ist nichts dagegen- es gab sogar grüne Glasfenster, ggg

Danach eröffneten sie dort eine Sandkuchenbäckerei

Dan war mit seinen Gedanken schon beim Konzert...















So weiter gehts Richtung Stadt, zwischen Bahnstrecke und Wasser gab es einen Pfad in den Hafen





Hafenstilleben



3. 9. 15Ranchnachrichten: Eine Reise nach Aarhus....
Es wird ne Weile dauern bis ich alles hochgeladen hab, aber fangen wir doch einfach mal an

Auf dem Bahnsteig warteten wir gespannt auf den Gumminasen-Zug nach Dänemark







So, Aarhus,da wären wir

Ei wer ist denn da?! :) Von einem Konzert am heutigen Tag war jedoch nichts zu sehen, sondern nur die zwei folgenden Tage

Erstmal im Hotel frisch machen.
Danach wollte sich Klein-Dan aber nicht so einfach damit abfinden,daß heute kein Konzert war, ich auch nicht,also mußten wir es finden





Das Wetter sah nicht ganz so berauschend aus

Nachdem uns jemand gesagt hatte, wir sollen doch mal im Büro des Veranstalters der Festivaltage fragen, erfuhren wir, daß Dan heute nur vor Studenten in der Musikhochschule spielt. Also nichts wie hin





Der Direktor von der Schule ( glaub ich) führte eine sehr interessante Free Jazz Performance auf, bei der ein Computer auf Bewegungen der Hände reagierte und dann Sounds abspielte. Hatte was von einer Theremin-Box.
Begleitet wurde er von 2 Bläsern. Ich konnte ja mit diesem Musikstil bislang eher nichts anfangen, aber das war toll!

Dann kam Dan

Er stellte seine Instrumente und Musik vor und beantwortete Fragen der Studenten. U.a. daß er an der Steelguitar einen kleinen Sustainchalter hat, den ihm Wayne gebaut hat und den er mit dem arm bedienen kann, denn bei der Steelguitar braucht man ja beide Füße, Hände und Knie um zu spielen. außerdem hat Dan ein Stück Süßholzwurzel im Mund, das gut für die Stimme ist( er konnte damit auch singen, ohne daß man das hörte....*staun*).













2. 9. 15Ranchnachrichten

Ramon war heute früh Pilze suchen. Er hatte Glück und fand einen Riesenbovist

Herr Meier ließ derweil seine beiden Pferde raus

Die zwei balgen sich gerne, meinen es aber nie ernst









Klein-Bo hatte zuhause einige Probleme den Riesenbovist in Scheiben zu schneiden, leichter gehts natürlich, wenn man die Säge auch richtig rum nimmt...



Ich hab ihm dann beim panieren und braten geholfen (wollte mal ausprobieren , ob das geht, ggg)

Das sieht doch schon echt lecker aus, den nächsten Riesenbovist hau ich mir selber in die Pfanne XD



Klein-Bo war auch ganz begeistert



So, Lewute , Mittagessen ist fertig!

Nachmittags steckte Klein-Dan in Tourvorbereitungen, sowas will ja gut geplant sein





Ob wir das dann alles noch in den Koffer kriegen?

Abendstimmung in Coyote Creek:

<<  <   ... 97 98 99 [100] 101 102 103 ...   >  >>