Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 89 90 91 [92] 93 94 95   >  >> 

12. 3. 15Ranchnachrichten

Heute früh wollten die Luckenbacher ausreiten. Jean hatte sich mutig auf Fuzzle geschwungen, der nicht nur groß sondern auch sehr lebhaft ist, aber er konnte ja auch Blimse reiten

Es klappte dann auch sehr gut











Ansosnten möchte ich Euch noch ein neues Pferd vorstellen: Frederic bildet gerade einen jungen Sorraia( Collecta cust) aus





Und noch ein paar Frühlingsimpressionen







11. 3. 15Ranchnachrichten und Frühlingsfotos

Ramon und Jean gingen heute schauen, ob schon irgendwo Morcheln wachsen. Sie fanden natürlich keine, aber dafür gab jede Menge Frühblüher zu sehen









es blühte sogar schon die erste echte Wildpflanze-das Scharbockskraut, ein Zeichen,daß der Frühling da ist

bei den Pilzen waren nur die üblichen Verdächtigen unterwegs:
Zunderschwamm

Schmetterlingstramete





8. 3. 15Ranchnachrichten

Gut ausgeruht ging es am nächsten Morgen wieder weiter. Die Kleinen schauten zu, wie die Pferde gefüttert wurden



Dann ging es bei bestem Frühliongswetter nach Kelze, einer Hugenottensiedlung



Die Hugenottenkirche in Kelze





































Moldy Peach scheuchte ein paar Hasen auf



Ramon fotografierte Pilze





Weiter ging es nach Hofgeismar, wo Dan einen Putzkiste auf einem Flohmarkt fand







Um die Stadt ist mal gewürfelt worden

Moldy Peach schipperte derweil auf Abwegen



Und das hier in Hugenottenprediger David Clément, der ging mit Lisa dann gassi





Zum Abschluß der schönen Reise besichtigten wir noch das ehemalige Gestüt Beberbeck, wo die Beberbecker Pferde gezüchtet wurden





Gut, daß Acadie so nervenstark ist, Dan ließ nämlich aus Versehen die Putzkiste fallen









Leider geht auch mal das schönste Wochenende zuende. An dieser Stelle ganz ganz lieben Dank und herzliche Grüße an Anja!!!

auf der Rückfahrt hatte übrigens Handy Kris an der Backe

7. 3. 15Ranchnachrichten

es wurde mal wieder Zeit für eine lange Tour und so folgten die Luckenbacher einer lieben Einladung der Smuggle Stone Stables



Happy kam auf die Weise in seinen früheren Wohnort- er hat ja auf der Dransfelder Rampe mal in einem Geocache gewohnt

Sie erreichten den Treffpunkt, wo sie sich mit den Smugglestonern verabredet hatten

Gemeinsam ging es dann weiter, sie wollten heute in den Reinhardtswald und zur Sababurg

Hier hatte Obelix wohl Reste vom Picknick übrig gelassen- oder war es "der Wolf" (übrigens wenn einem ein Wolf begegnet, wird dazu geraten, dringend das rote Käppchen abzunehmen)

Moldy!!!??? PFUI!!! AUS!!!!
(übrigens: Lisa? auch pfui, aus, aber die ist ja megabrav und hört aufs Wort)

Sie erreichten Den Geocache, wo Happy drin gewohnt hat und traf dort seinen kleinen Bruder Handy . Der Schokoriegel von Dan war übrigens nicht mehr drin ( und wir hatten wohlweislich ein paar Figürchen mitgebracht, die nun drin wohnen können, denn Handy wollte natürlich bei seinem Bruder nun blieben)
Im Hintergrund wachte Lisa derweil sorgfältig, ob nicht ein Wildschwein oder Wolf auftaucht

Handy war total glücklich seinen Bruder zu treffen



Dan trug uns noch ins Logbuch ein



Dann ging es auf dem Hinterteil runter von der Dransfelder Rampe

und unten weiter





Nun ging es weiter nach Hofgeismar, wo gerade Floh- und Landmarkt war
Dort ritt Dan ein Pferdchen probe,das sehr günstig zu haben war



Für die Leute im Pilzforum brachten wir noch ein paar Pilzfotos mit: Fast alle am selben Baumstamm, eine Eiche:
1.überständiger Austernseitling



2. striegelige Trameten (vermutlich alle davon,auch wenn die ersten nicht ganz danach aussehen)







Weiter ging es nun in den Reinhardtswald









Dort gab es sogar noch Schnee!





















Handy durfte mal Hummel streicheln



Ein Rindenpilz

Besonders gut gefielen uns die Trompetenflechten (Becherflechten)





















Sie erreichten dann die Sababurg







Danach ging es heimwärts zu den Smuggle-stone-Stables. Von dort oben hatte man einen tollen Ausblick über die abendliche Stadt





Moldy Peach mußte natürlich wieder Blödsinn machen

6. 3. 15Ranchnachrichten
Heute besuchen wir mal die Ponies

Dies hier ist LBR Tindra, eine neue Stute aus unserer Pintoponyzucht (Billigplastikpferd cust)



Sie ist schon soviel von Fjölgun geärgert worden,das sie vom vielen Ausweichen schon ne ganz verbogene Wirbelsäule gekriegt hat ggg





Tindra ist sehr gutmütig und auch für reitanfänger gut geeignet...



Moldy Peach stöberte noch ein seltsames Tier auf (Schleich OF)





5. 3. 15Ranchnachrichten und Pilze
Kaum hörte der Regen auf, hielten es Jean und Ramon nicht mehr aus und mußten auf Pilztour gehen. Smietana hatte dazu passende Satteltaschen bekommen, aus Trama vom Zunderschwamm.





Pilze sahen sie heute ne ganze Menge:
1. Trompetenschnitzling ( vermutlich, zumindest der zweite)



2.Einen Chaga, die Nebenfruchtform des schiefen Schillerporlings, die als Heiltee sogar gegen Krebs helfen soll. Zumindest bin ich mir recht sicher,daß es einer ist



Unter der megaharten Borke sah man die hellbraune Farbe des Innenlebens, die sehr dafür spricht,daß es ein Chaga sein könnte



3. Schmutzbecherling

4.Gallerttränen

5.ein Unbekannter



6. am selben Baumstamm ein Bipo

und ein abgefallener Riesen-Bipo

7. Judasohr

8.ein unbekannter, evt ein Rübling?





9. ein Überbleibsel eines wohl Flaschenstäublings

10.noch mehr Judasohren



Der einzige Morchel, der ihnen begegnete war nur "Kris", der jetzt so heißt ,weil der den selben Frisör hat wie Kris Kristofferson



Bald waren sie am See, was für heute ihr Ziel war



Moldy Peach hatte das mit dem erstmal getränkt, mal wieder wörtlich genommen





Zuhause haute Klein-Bo dann noch die mitgebrachten Samtfüßchen in die Pfanne. (einen nur knapp fingernagelgroßen Zunderschwamm hatten sie auch noch mitgebracht

3. 3. 15Ranchnachrichten

Da staunten wir nicht schlecht, als draußen alles weiß war....

Der kleinste spielte sich mal wieder auf, wie der Obermacker : LBR Fjölgun (HK cust)















Kleine Frühlingsgrüße:





auch eine Wildpferdekoppel muß mal abgeäppelt werden, das Wetter machte das jetzt nicht leichter

Nanu, was wuchs denn da auf dem Haufen

die würde Ramon mal unauffällig eintüten und einem gewissen Nobi schicken,der Experte für solcherlei Pilze ist



würg ihn,er zappelt noch!





Moldy Peach hatte derweil noch einen netten Typen kennengelernt ( wahrscheinlich ein Schopftintling ggg), gerade noch bevor die Straßenkehrmaschine vorbeikam...

Vorsicht Glatteis



Naja, so theatralisch hätte Moldy Peach jetzt auch nicht hinfallen müssen...
Fjölgun fand,daß man so viel schneller zuhause ist

Zuhause zeigte Moldy Peach dem Schopftintling die Küche



Dan hatte es sich gerade gemütlich gemacht ( ich mag es einfach wenn er in der Küche sitzt und Gitarre spielt)





Vorstellen muß ich Euch noch die neue Küchenuhr



28. 2. 15Ranchnachrichten

Acadie hatte ja gerade Geburtstag und zu diesem Anlaß bekam sie vom Gollensteinhof einen ganzen Korb leckerer Sachen :-) (ganz lieben Dank , Heidi!)

Dan ritt dann in den Wald, da das Wetter schön frühlingshaft geworden war

(Ebenfalls in Heidis Paket befand sich noch ein hochinteressanter Pilz, dazu lesen wir am besten erstmal die Beschreibung:)

Der kleine Gnolm war ganz aufgeregt- war das etwa??......



Ich denke mal, wir lassen ihn nun mit seinem Glück ganz alleine und entfernen uns leise

Moldy Peach und Amadou entdeckten dann noch einen Zunderschwamm,der noch größer zu sein schien als der Mount Fomes, deswegen mußten sie eine weitere Besteigung verschieben,denn sie hatten das Zelt und Campingausrüstung etc nicht mit und da wären sie dann doch ein paar Tage unterwegs gewesen....





Derweil nutzten auch die anderen Luckenbacher das schöne Wetter für einen kleinen Ausritt















Ein Eselchen gibt es auch noch neu bei uns (HK cust, noch namenlos)







Loreena war auch unterwegs, sie hatte auch einige Neuzugänge:Little Frosty, den Sohn ihres QH-Hengsts Little Frostys Chicolena, eine Isländerstute ( repainted von mir) und eine Warmblutstute, die sie vom Gollensteinhof geschenkt bekommen hatte



(übrigens danke auch an Sherrie10, die mir den süßen Frosty besorgt hatte)















Zuhause beschäftgte sich Dirk dann mit der Frage, ob man die striegeligen Trameten striegeln muß. (Hufe auskratzen schien jedoch nicht nötig zu sein)



Mähnenspray auch nicht.....

Zum Schluß noch ein Flohmarktfund, da wüßte ich zu gern,was ich da niedliches gefunden hab- die sind mir bislang völlig ungekannt gewesen





28. 2. 15Pilzfotos
heute gibt es nochmal jede Menge Baumpilze und
1. ein Rübling?





2. Und ein unbekannter Porling mit gelblichen Poren





3. Eichenwirrling

4. Rötende Tramete





5.Ein ganzer Baum voller Zunderschwämme und Lackporlinge

Die unterste ist auch ein Zunderschwamm,der seine braune Farbe vermutlich den Sporen des flachen Lackporlings darüber verdankt



Flacher Lackporling mit Gallen

Zunderschwamm

6. Striegelige Tramete





7. Adernzähling? oder ein Blättling. er war ganz weich und hatte lamellenartig längliche Poren



26. .2. 15Ranchnachrichten

Heute möchte ich euch zwei neue Pferde vorstellen, den PBA Suction Cup seht Ihr oben auf dem Bild(HK OF). Er ist ein kleiner Schisser, der nicht überall langgehen mag.
Auch Riesen-Blimse ist ein Problempferd, seht selbst:

Da sollte man sich schon in acht nehmen und zum aufsteigen braucht man ne Leiter. (Blimse= Abkürzung für Blindbremse, wegen ihrer Augen die solchen sehr ähnlich sehen...) Sie ist ein Antikpferd OF

Jean ist mutig und schwingt sich trotzdem auf ihren Rücken. Dann kanns ja losgehen



Suction Cup bleibt immer gerne mal abrupt stehen,weswegen Ramon ,der ohne Sattel ritt, ins rutschen kam...





So nun wird schwierig,den die zwei sollten ein bißchen trainiert werden, da braucht es viel Geduld....

Rübersteigen? Iiiich?







so und nun ist Blimse dran- nicht daß Ihr jetzt denkt, das ist leichter

Man konnte schon den Stinkefinger in ihren Augen aufblitzen sehen



ähm....ja...
Wenigstens ging sie aber über die Brücke- Suction Cup wollte da auch nicht rber...

---und hier noch allerlei Neues:
Eine noch namenlose POA-stute mit Muli-Fohlen bei Fuß (Kid Kore cust)

Und außerdem wurde der Zunderschwamm zerlegt und erste Sachen draus gebastelt

Jean hat nun ein "Feuerzeug": bestehend aus einem Beutel mit Zunder ( der Beutel ist auch aus Zunder) und einem Feuereisen, sowie inzwischen einem Flintstein. Ein paar Messer bekam er auch noch und außerdem hab ich Hufkratzer gebastelt ( aus einem Zinnrest). Und die Samtfußrüblinge und Austern brutzeln nun in der Pfanne vom Flohmarkt neulich

<<  <   ... 89 90 91 [92] 93 94 95   >  >>