Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 7 8 9 [10] 11 12 13 ...   >  >> 

27. 3. 18Ranchnachrichten

In dem neuentdeckten Anleger Goldcreek Channel hatte der Kutter festgemacht. Der ist inzwischen leicht repariert worden, allerdings müssen die Netze noch neu gemacht werden

Die Kampfplüschis setzten dann mal mit dem Schlauchbot über um sich den Stand der Dinge anzusehen















Acadie kümmerte sich derweil um Teil 3 der Osterschnitzeljagd. Diesmal war es etwas schwieriger, sie sollte einen Regenbogen finden..... zum Glück hat sie ein paar kleine Freunde, die einen machen können





Durch den Buschfunk kam die Meldung, das das Hafenbecken von Silent water wieder befahrbar ist! Nichts wie hin!

Das hier ist übrigens Fiete, der Krabbenfischer

Die Fahrt geht nach Silent Water

Das Schiff erreichte den hafen von Silent Water

Dort war gerade ein Leberwurstboot unterwegs...

Es hatte allerdings Probleme mit dem Wind und die Kampfplüschis stiegen lieber auf den Kutter um















Dan genoß zusammen mit den Ahrensburgern, daß man endlich mal wieder draußensitzen und Schiffchen gucken knnte 8 ok, es war noch etwas kühl...





26. 3. 18Ranchnachrichten

Heute machen wir mal eine kleine Adventuretour in die nähere Umgebung



Doch bevor es losgeht, mußte Acadie Teil 2 der Osterschnitzeljagd lösen, diesmal mußte sie Ostereier finden

Das ging ja schnell....



Dann können wir ja losfahren

Sie entdeckten einen kleinen Strand, der ihnen bislang irgendwie entgangen war, evt ist sonst der Wasserstand höher















Muss jemand?







25. 3. 18Ranchnachrichten und buntes Allerlei
Heute möchte ich Euch mal allerlei zeigen ,was in die letzten Blogeinträge nicht ganz reingepaßt hatte. Zunächst ging es aber auch heute auf große Flohmarkttour

Diese Bahn hatte offenbar noch mit der Zeitumstellung zu kämpfen, sie sah etwas müde aus XD



Nanu , was macht der Pleitegeier denn da?





Hier die pferdige Beute:



da war ein UFO genau im Essen gelandet!
Übrigens half der Hase Acadie an einer OsterSchnitzeljagd teilzunehmen, die heutige Challenge war es, einen Hasen zu treffen



Und nun gibts nch ein neues Pony vorzustellen, noch namenlos. Es wurde aus der Merrylegs ohne Bein gecustet,das Kirsten mir netterweise auf der Liveschau geschenkt hatte



Ansonsten hatte ich bereits vor ner Woche noch diese Waschmaschine auf einem Flohmarkt gesehen und fotografiert, ich fand sie wirklich sehr kreativ XD

An dem Tag hatte ich auch ein kleines pilzesammelndes Rotkäpphen gefunden. Dieses durfte mit und paßt sehr gut zu der eigenen kleinen Bronze



Und nun gehts zum Modellschiffteich, der ohne Wasser super für allerlei Fahrexperimente ist. Thorsten hatte da was gebaut (ganz liebe Grüße an Dich!!!)

Der Monstertruck ist stark genug um einen zu ziehen!
Ich hab das Gefährt dann auch mal ausprobiert XD

Man erreicht damit doch eine recht erstaunliche Geschwindigkeit die deutlich über Schrittgeschwindigkeit liegt und muß dann bei engen Kurven aufpassen das man nicht umkippt, weil man ja die Fernsteuerung in der Hand hält statt Hände am Lenker, ggg

24. 3. 18Ranchnachrichten

Heute war mal wieder Flohmarkttour angesagt und der Pleitegeier fand einen neuen "Chubby" ( dieser wird mal Chester heißen und bekmmt eine andere Farbe als Chubby)
In dem Heu auf dem Wagen brütete ein seltsames Pferdchen, das mit einem bewehrten Arm bewaffent ist XD



Er traf dann auf unsere Leute, die eine kleine Expedition machten















Unterwegs sahen sie ein megasüßes ( echtes) Pferd, einen Noriker

Sie erreichten die Teiche







Hilfe, ein Zombiebär!

Todesmutig schauten sie sich den genauer an...









Heute wollte Ramon nach Chagas schauen und es waren auch einige zu sehen



Und eine Schmetterlingstramete



Weiter gehts über die Eternity meadow und dann auch langsam nach Hause











20. 3. 18Ranchnachrichten
Heute gibts mal neues aus der Werkstatt. Das hier wird LBR Icewind, ein Mustang. Er war das Resinoberteil , das ich auf der Liveschau gekauft hatte und es stellte sich Zuhause raus , das er genau auf das Indianpony paßt( dem er auch ansonsten ganz verblüffend ähnlich sieht ;) ).

Es ging dann mit den beiden ab nach Ahrensburg, wo mein Schatz bereits eine art Trennscheibe für seinen Dremel gebastelt hatte und so konnte die waghalsige OP beginnen





Da ich lieber ein stehendes mold wollte kam nun ein Remake für das IP (alles im echten Teamwork, denn ztw brauchte man 4 Hände, ggg)



Danach wurde das Oberteil auf das Unterteil geklebt und das Bein mit einem lange Metallstift stailisiert.
Und nun folgt viel Modellierarbeit, das Modell sollte auch ein paar mehr Details bekommen. Den Namen Icewind hatte er vom derzeitigen Wetter, das zum drinnenbleiben und basteln einlud....





Icewind paßt auf die 3 Ponies auf, die ich außerdem gerade custe



17. 3. 18Ranchnachrichten
Bevor wir auf die Elbepferd gehen, erstmal ein Wochenrückblick

Die letzte Woche war sehr arbeitsreich, u.a. wurde ein neuer Messestand gebaut, da die LBR dieses Jahr auch auf ein paar Liveschauen zu finden ist. Es gibt da nun auch eine Wackel Acadie, ggg, aber die ist nur Deko

Und ein neues Pferd hatten wir auch gezüchtet: LBR Theremin, eine Kreuzung aus Achal Tekkhiner LBR Melekusch und der Mustangstute LBR Amber Sequoia



Und nun gehts auf die Elbepferd. Dort sollte es dieses Jahr auch eine Pferdemesse geben, daher gesellten sich die Luckenbacher mit ihrem Stand dort auch dazu ( an der eigentlichen Schau nahm ich nicht teil, sie war aber total schön mit wunderbar gemischten und daher interessanten Pferden und sehr netten Leuten, eine ganz tolle LS, dickes Lob an die Veranstalter! Nächstes Jahr sind wir dann auch als Teilnehmer dabei)

Ein paar Eindrücke von der Minimesse, das war wie in alten Mini Americana Zeiten!:

von der Pferdekunst ging es zu einer kleinen Liveschau rüber...

...und weiter zu einem Stand wo es von den Smugglestonern alles für den Hund gab

Dahinter hatten wir uns reingemogelt, hihi

Nerbenan duftete es schon nach frischen Waffeln in Aaylos Messecafe

und danach konnte man frischgestärkt noch bei Dons Sattelshop vrbeischauen

Besonders gut gefiel mir dieses Dekohindernis dort



Klein Dan machte es sich bei den leckeren Sachen gleich mal gemütlich ^^



















Und nun setzen wir den Rundgang über die Schau fort:





Sehr gut gefiel mir die wirklich bunte Mischung an Modellarten und Stilen,das hatten wir so schön buntgemischt schon lange nicht mehr gesehen!























Huch, Treibsand? Nein, ein Briefbeschwerer, der unbedingt mitwollte, der wird nun auf ein Indianpony gebaut, da paßt er nämlich haargenau drauf.
Auf dem tollen Abreiteplatz übte Dan das mit dem Trailtor auch nochmal





Soweit meine Eindrücke von der Liveschau mit vielen Grüßen an alle Beteiligten.

11. 3. 18Ranchnachrichten

Gestern gab es einen tollen Flohmarktfund: einen Kutter, der noch ein paar kleine Reparaturen braucht, ehe er in See stechen kann

Heute gings dann auch wieder auf einen Flohmarkt. Klein Dan besichtigte eine Wohnung



Ein paar Funde gabs auch, wie man hier sieht, ua ein Fahrrad

Danach trafen sich alle zu einer Ausfahrt und Ausritt















Sie kamen dann in den Wald , wo es allerlei interessantes zu sehen gab

Ui was gibts denn heute?



igitt....

Eine Art Ommm-Park gabs da auch, laut Thorsten ist dies hier wohl ein "Halb-omm"



Acadie, pfui, aus , das ist bäh bäh! ( jedenfalls für Pferde)

Sie erreichten die "Wanderreitstation", wo sie picknicken wollten

















Ich weiß nicht genau, ob Moldy Peach und Klein-Wayne evt da oben brüten wollten









Und nun gehts noch weiter durch den Wald, das Pilze sammeln hatte übrigens eher mäßigen Erfolg, aber sie fanden einen Glaskugel und ein Taschenmesser ^^

Hier noch ein paar Impressionen









Mein Lieblingspilz, der Ohrlöffelstacheling:

Und der Kamm-Erdstern

Unterseite:







Der kleinste war nur so groß wie ein centstück:

6. 3. 18Ranchnachrichten

Der Chinook taute den Schnee und es war frühlingshaft. Da war mal ein kleiner Wanderritt angesagt, zu dem sich auch die Ahrensburger dazugesellten







Hier war schon alles getaut und es war sehr frühlingshaft



















Nanu, was ist denn da? Achso....Chantell....( Lassie hat ein Helfersyndrom)





Ein mir unbekannter Pilz, sowas interessiert laut einer schlechtgelaunten vorbeilaufenden Frau nur Nabuleute, wegen denen da soviel unordentliches Totholz rumläge, (obwohl das, was der Sturm da so runtergebröselt hatte , gutes Holz" sei) und die sie mir ihrem Hund anzeigen würden.....*pöbel*....
ah ja.... ähm, naja, wenn sie meint...

Noch was hübsches am Wegesrand:

Inzwischen hatten sie ihr Ziel fast ereicht und kamen wieder in die Zivilisation





Ein Feuerschwamm:



Sie kamen zu einem Museumsdorf, wo sie von diesem freundlichen Baum begrüßt wurden











Dann gehen wir mal in den Laden, ein richtig genialer Tante Emmaladen



Es gab dort auch Modellpferde (aber nur zum angucken)



















Schleswiger Kaltblüter





Und hier noch der Wetterbericht: Wenn der Hahn kräht auf dem Mist....

Diese Kaltblüter gefielen mir besonders gut



Da konnte man auch ganz gut studieren, wie die Roanfarbe eigentlich so aussieht



Der Oskar für die beste Performance geht heute an das Geflügel:















Das gibt wieder mal viiiiele Bastelideen....







Das war wirklich großes Kino im Museumsdorf Volksdorf, sehr empfehlenswert!
Nach der kleinen Zeitreise gehts wieder in die Jetztzeit.

Ian holte Klopsi aus der Werkstatt (der nach der abenteuerlichen Reise auf den Mount Bike eine Reparatur brauchte)

Sie gingen dann noch den Wocheneinkauf erledigen















5. 3. 18Ranchnachrichten

Heute früh verabschiedete sich der Winter mit ordentlich Glatteis..... DAS gab einen sliding stop...

Der Eisbär fand das nicht so toll, das alles taute..

Die Sonne kam raus und es wurde sehr warm....

Sagen wir also Tschüß zum Winter und hallo zum Frühling!

























Es bildeten sich reißende Tauwasserbäche



3. 3. 18Ranchnachrichten

Ramon stand früh auf, denn er hatte heute noch viel vor. Mal schauen wie das Wetter wird ( immernoch super)

Es ging dann in eine Nachbarstadt, wo sie sich mit einem gewissen John W. trafen, da Lassie zu uns umziehen sollte und gleichzeitig wollte John einen Mustang adoptieren ( Ganz herzlichen Dank an die J. Dunsonranch für den tollen Tausch)







Nachdem sie sich handelseinig geworden waren, durfte die wunderschöne Lassie mitkommen. Sie machten sich dann auf den Weg nach Fort Sawhill

Dort lag nicht soviel Schnee, wie wir erwartet hätten, aber die Sonne schien genauso toll









Sie waren dann noch im dortigen Gebirge unterwegs





















Ein großes Rudel Damwild sahen sie auch noch ( auf das der Zugführer der AKN die Fahrgäste per Durchsage aufmerksam machte)







Zuhause versorgte Ramon die Tiere





Danch wollten Ramon und Dirk noch ne kleine Hunderunde machen , mit den Fahrrädern



















<<  <   ... 7 8 9 [10] 11 12 13 ...   >  >>