Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 5 6 7 [8] 9 10 11 ...   >  >> 

9. 8. 17Ranchnachrichten

Dan und Wayne packten das Equipment für eine Tour ein...

Dann ging es nach Silent Water

Sie parkten sozusagen in der Tiefgarage und bauten alles auf

Der Landy mit Rosa und Tom war auch da. Rosa war schlecht, weil Tom eine Fischdose mit noch Dmarkbeschriftung gefunden hatte, ggg






Die Sonne sank langsam und Hidalgo schaute sich ein Flugobjekt an



Soundcheck! Wo ist eigentlich die Klavierbank für die Pedal Steel? Ach da....

Fand Dan jetzt nicht *so* witzig..... ( kanadischer Wutanfall: och menno....jetzt ist sie naß)





Die Solaris kreuzte heute im Hafen von Silent Water











Die Nebelmaschine war auch angeworfen







Nach dem Konzert wurde alles wieder aufgeladen und es ging weiter



Und es ging durch die Nacht

















Über dem Planetarium war wieder der große Wagen zu sehen

9. 8. 17Ranchnachrichten

Heute gab es einen Ausritt in die Wildnis, mit Pilze suchen. Dort wchsen jede Menge Birkenpilze







Die bereiften Pfiffis waren auch wieder da



Ziegenlippe



Den hatte ich auf den ersten Blick für einen Sandröhrling gehalten, kann aber auch was anderes sein



den fand ich seltsam.
Birkenpilz:



Weiter gehts nach dieser kleinen Pilzexkursion



Wilde Tiere gab es da auch ( ein Kurzflügler)

Der hatte es furchtbar eilig



Oh, hallo Stormy!



























Salesbarn
Neues Pferd (als rh /dt Kaltblüter oder Ardenner) im Verkauf
luckenbachranch.de/sb.php

Alle Anfragen an luckenbachranch@yahoo.de

7. 8. 17Ranchnachrichten

Heute sollte es eine Mondfinsternis geben, allerings mehr oder weniger bevor er sich richtig über den Horizont schob die Kampfplüchis testeten heute mal ein Segelboot....





Der Mond ging auf

Ein bißchen angeknabbert wirkte er ja, Übrigens sah man auch heute ganz deutlich,daß der Mond aus Käse ist















Wakiza war auh mit dem Rudel unterwegs





Wakiza und Ramon sagten sich Guten Abend...



6. 8. 17Ranchnachrichten

Am nächsten Morgen war Muddy noch immer nicht wieder ganz sauber, trotz größerer Wäsche ggg, aber die Testfahrt verlief positiv, es funzte alles wieder. Übrigens sind wir bei der Baubewertung des Fahrzeugs auf den 6.Platz ( von 45) gelandet ( *staun*)

Dan war dann noch mit Acadie unterwegs und freute sich auf die Konzerte seines lebenden Vorbilds, die plakatiert waren.(übrigens hat er gestern seine Mütze verloren, ob die auch bei den "skurilen Funden"an der Strecke, über die das Hansescale Fundbüro mitteilte, dabei ist, weiß ich nicht, glaub aber, er hat sie woanders verloren, ggg)
An dieser Stelle auch mal ganz lieben Dank an die Mitarbeiter der Kampfnagelfabrik, die es möglich machten, daß ich auch so ein Plakat bekam, bzw sogar 2 :)

Und nun gehts nahc Silent Water







Der Mond ging auf und es war ein schauriges Heulen zu hören



Aber irgendwas heulte da verdammt falsch, das klang sehr merkwürdig....





Ramon konnte bei so einem Krach nicht schlafen, was heulte da bloß so komisch zwischen? Also griff er zur Taschenlampe und ging mal gucken

Ach die.... naja, das hätte er sich fast denken können, die waren wohl beim Heulunterricht durchgefallen







Die Nacht war übrigens sternenklar

5. 8. 17Hanse Scale 2017

Am frühen Morgen machten sich Dan und Ramon auf den Weg nach Grauen, wo heute der Hansescale stattfinden sollte. Daß sie dort dieses Jahr bereits mitfahren werden, hatten sie sie vor ein paar Wochen, als sie davon erfuhren, wirklich nicht träumen lassen

Sie fuhren die steile gewundene Straße runter und erreichten Grauen







Es waren schon viele Fahrzeuge da ( und kamen noch viel mehr, ca 100 Stück oder sogar mehr!), da gab es echt viel zu sehen!



















Dan holte die Startnummer. Danach wurde erstmal eine Strecke gefahren, die nicht zum Wettbewerb gehörte und bei deren Einweihung sie ja neulich dabeiwaren.









"wir bremsen auch für Pilze"..... evt eine Hohenbuehelia (Muscheling), das wär dann was eher seltenes





Zeit für ne kleine Kaffeepause und gleich wird es ernst



Leider wars das dann erstmal, denn Muddy( wie der Ford MUTT heißt, Ruby ist ja die andere Karosserie) kippte selbst auf den aller einfachsten Strecken um, das war etwas merkwürdig. beim rückwärtsfahren fehlte jegliche Kraft. (Mal abgesehen davon , daß ich auch sowieso ungeübt im Fahren bin). Es wurde daher sehr nahegelegt aufzugeben, was etwas wurmte. Aber es hatte echt keinen Sinn.
Naja, dann machen wir eben ne Sightseeingtour



Sind alle schwindelfrei? Die Brücke führt in den Himalaya. Da sind wir aber nicht ganz hingefahren







Jetzt ein bißchen ausruhen



Ramon ließ seinen Scaler auch fahren und Joker war mitgekommen, damit die Leute, die neugierig auf die Pferde sind, auch was zu sehen kriegen.









Dan war shoppen,die Kühlbox mußte mit!



Noch ein paar Impressionen





Dann hieß es doch nochmal antreten, sie bekamen eine zweite Chance und egal wie es ausfiel, sie wollten die Strecke eben einmal ganz fahren. Sie reihten sich in der Warteschlange ein



Da ich selber fahren mußte, hat Andreas netterweise Fotos gemacht ( es gibt noch zwei von jemand, da muß ich erst ergfragen ob ich sie hier noch einfügen darf)

Wie man gleich auf den ersten Metern sah, es lief genauso katastrophenmäßig wie beim 1.Versuch. Erst am Abend fand Timo heraus, daß man das Problem minimieren kann, indem man die Stoßdämpfer viel härter einstellt( Danke Timo, das hat hat mir extrem geholfen! Ich wußte nicht mal, daß man sie verstellen kann, schäm). Aber die Prüfung fuhren wir noch wie gehabt, zigmal übers Absperrband, eine Kugel erreichte er mit Runterkullern, es stand ja nicht dabei, womit er sie berühren muß XD). Nur das Schlammhindernis meisterte Muddy problemlos auch das in der Pfütze, er ist eben eine kleine Pottsau, die ihren Namen zu Recht trägt XD. Von dem Hindernis folgen noch Bilder

edit, ganz lieben Dank an Markus, daß ich hier noch zwei seiner Bilder zeigen darf





Es fing an zu regnen, da bedient man sich am besten dem von Openair konzerten sehr beliebten Regenzelt, ggg. Insgesamt war das Wetter aber viel besser als vorhergesagt!

Dan war nach der Wettbewerbsstrecke etwas fertig.....

Da unten fanden die Fahrzeugbewertungen statt. Dazu fuhren die Autos auf den Tisch

Die Richter waren unbestechlich. Da half auh nicht mitgebrachtes Essen oder ein "Wurstblinker", kicher!

Dafür lockte Der Wurstblinker aber einige sehr verfressene Tiere an

Luna versuchte sich als wohlerzogener Hund noch zusammenzureißen, aber Tinka kannte da kein Benehmen XD











Clark kam vorbei und picknickte mit uns! Der Arme hat bei einem schweren Unfall mal beide Beine verloren, aber davon läßt er sich nicht unterkriegen!





Huch, Muddy ist vom der Polizei abgeschleppt worden, hatte wohl falsch geparkt ggg



Hier gab es Crawlerweithüpfen, das war aber keine Turnierdisziplin XD



Die Strecke wurde nah dem Ende der Wettbewerbe freigegeben so daß wir da Matschhindernis nochmal zeigen können



Komisch sonst fällt Muddy IMMER irgendwo rein, selbst dannm wenn es die einzige Pfütze weit und breit ist, aber hier nicht einmal XD







Die siegerehrung fand statt und jeder bekam eine Urkunde und ein Los für die Tombola ( wo ich ein Tamiya tshirt gewann, ganz lieben Dank!)
Wie Muddy Platz 73 ( von 83) geschafft hat, ist mir ein Rätsel XD, aber evt hat die Fahrzeugbewertung es rausgerissen, die lief ja sehr gut für uns

Es wurde langsam dunkel. Zeit die Streckentiere einzufangen..... Das Krokodil mußte aus tiefem Schlamm gezogen werden....

Es wollte noch nicht zum duschen, aber da gabs keine Widerrede



Und nun auf die Motorhaube und ab zum Duschen....





Einige(s) andere durfte nun auch in die Wäsche, kicher

Ein wunderschöner und megaaufregender Tag geht zuende! Ganz ganz lieben Dank und liebe Grüße an Alle, tolle Orga, tolle Gespräche, tolle Menschen, tolle Fahrzeuge und tolles Gelände! Wir sind nächstes Jahr wieder dabei und stellen uns dann hoffentlich weniger dämlich an im Parcours, kicher.



1. 8. 17Ranchnachrichten

gutes Wetter für Pilze....

...und für eine Shoppingtour. Dan und die Kleinen wollten auch mit uns mit.
Es gab da ein sehr cooles amerikanisches Restaurant ( geile Inneneinrichtng, genau mein Geschmack für sowas!)



Und nun zum Autohandel, einen Wagenheber kaufen und eine Teststrecke angucken, ggg





Weiter gehts nun nach Silent water, heute mal mit einem Leihboot, vor das Fische gespannt wurden....

Und die neue Putzbox hatten sie auch noch von der Einkaufstour mitgebracht





Das Wasserflugzeug war heute auch in Silent Water unterwegs







Das Abendlicht war mal wieder sehr besonders



Ansonsten treibt sich in der Nähe der Ranch eine Katze rum, offenbar ein Streuner, der aber schon ziemlich zahm ist. Sie heißt Tinka( osc von Renate)





31. 7. 17Ranchnachrichten

Heute gehts es mal wieder zum See. Loreena probierte den Bootsanhänger aus, den sie schn ne Weile hatte.



Die Wettermustangs waren mit der Seegurke unterwegs und beobachteten das Wetter

Es gab wieder einen Halo zu sehen, die für die Wettermustangs immer ein Zeichen für schlechtes Wetter ist













Da zog definitiv irgendwas auf. Hidalgo beschloß, sich das ganze mal aus der Luft anzusehen









Und? Konntest du das Tiefdruckgebiet sehen?









Achtung der Hubschrauber landet!



Und was ist das? (Low Sudden versteht mal wieder nur Bahnhof)

30. 7. 17Ranchnachrichten, Stormy Hill teil IV
ES sollte dann noch einen Ausflug zum See geben, aber der fiel wegen eines hereinziehenden Wolkenbruchs etwas kürzer aus, als geplant, hier die Impressionen























Nunja, Sommer in Norddeutschland, eben...
Moldy Peach war in eine Werkstatt geflüchtet, wo offenbar gerade ein shcwerer Chemieunfall passiert war

Komisches Zeug....



Ramon ahnte davon nichts und ließ als der Regen draußen nachließ einen Scaler fahren







Die Wettermustangs setzten ihre Bootstour fort, was nach dem Wolkenbruch nun überall ging...























Dann hieß es leider Abschied nemen von Stormy Hill und es ging zurück nach Hause

Das Wetter war noch immer turbulent, aber wir hatten bis auf den einen Wolkenbruch echt Glück.
Die Pferde wurden dann in Silent Water erstmal versorgt und dann ging es noch zum Hafen von Silent Water



Seewetterbericht....



















Es wurde Zeit nach Hause zu fahren. Doch hier versperrte nach den Unwettern ein umgestrzter Baum den Weg

Wegziehen war schwierig...

Ramon versuchte es mal mit der Säge....



Sie entdeckten noch einen Ableger vom Ommpark an der Serpentinenstrecke

Skref Skd war erleichtert, hier konnte er voraussichtlich nirgends reintreten...



Ramon schaute sich den Park mit der Taschenlampe an



30. 7. 17Ranchnachrichten, Stormy Hill teil III

Ramon sorgte dafür, daß in Stormy Hill nichts von den Pferden auf der Straße rumlag....

So, dann können wir losreiten, wir waren ja mit John auf der Burg verabredet für einen Ausritt









Zu Pferd ist dieser Weg hier etwas einfacher ;)



















Gemeinsam ging es nach Abanndonned Valley.









































<<  <   ... 5 6 7 [8] 9 10 11 ...   >  >>