Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   1 2 3 [4] 5 6 7 ...   >  >> 

16. 10. 17Ranchnachrichten

Dasher ist ja ein Schlittenziehpferd, aber wenn kein Schnee liegt, zieht er auch andere Gefährte.... stellten Moldy Peach und Chantell fest. Dann auf zu einer kleinen Spritztour!

Oh, ein Mülleimer!

Was die Leute alles so wegschmeißen! Den blauen Bommel kann man doch noch gebrauchen!







Sie nahmen ein paar Kastanien an Bord

Dashers Zaumzeug hat übrigens Miniadventskränze als Browband Conchoas...









Sie kamen an ein paar orangeroten Träuschlingen vorbei. Von diesen Pilzen hat der See der verbogenen Pilze seinen Namen









Nebelgrauer Trichterling

Übrigens wenn man nicht schnell genug ist, ißt Dasher die Eßkastanien alleine

Stöpsel, Du bist so 80ger...





Don't spook the horse!





Reißt Euch zusammen, wir kommen wieder in die die Zivilisation

Und schnell den Einkaufswagen zurückbringen



15. 10. 17Ranchnachrichten
Endlich war das Herbstwetter, auf das wir die ganze Zeit gewartet hatten!



Das auf der Weide ist übrigens Ians Stute LBR Poco Sierralena





















Ian hielt sich noch an seinem Kaffee fest, während Sierralena die Tasche mit den Äpfeln ausräumte











Danach sattelte Ian Sierralena und sie ritten zum See

















Herr Meier und Susi kamen vorbei, sie wollten noch zur Verbrauchermesse, da gucken wir dann auch mal hin



So gleich sind wir da.
( und es begann gleich mit einer Überraschung: ich hatte letztes Jahr auf der Tombla, ohne es zu wissen, eine kleine Orchidee gewonnen, die mir nun überreicht wurde, ganz lieben Dank! Außerdem kam Pferd "Dasher" zu mir, aber dazu nachher mehr).
Diese Teddies fand ich besonders süß:

Herrn Meier interessierten natürlich seine ausstellenden Kollegen besonders+



Einen Tiermarkt gab es auch



Susi hatte sich in eine junge Farbratte verguckt, (diese ist übrigens aus der selben Werkstatt wie die fleischfressende Pflanze)

Während Herr Meier mit Susi diskutierte, ob sie die Ratte mitnehmen darf, gingen Akela und Wakiza mal ne Mülltonne ausräumen,die da hinterm Haus stand









Dan hatte sich erstmal auch einen Kaffee geholt und war sehr zufrieden, denn endlich hatte er Haferkleie gefunden und es gab dort auch Fischfutter

So, dann warte ich mal auf die anderen....

Das schien ja etwas länger zu dauern...( ürigens hab ich die Schnecke da NICHT raufgesetzt, die ist da selber raufgeklettert, als Dan an dem Busch angelehnt wartete, hihi!!!)

Nachmittags waren sie dann im Wald unterwegs



Und das hier ist Dasher. Ich kenne ihn schon sehr lange ( Blogleser haben ihn evt auch schonmal gesehen, er zog nämlich jahrelange dort den Weihnachtsschlitten.) Nun war der Schlitten den er immer zg verkauft wrden und die neue Besitzerin will ein anderes Pferd davorspannen und fragte, ob wir Dasher aufnehmen möchten. Da hab ich mir natürlich riesig gefreut, weil ich nicht zuletzt wegen Dasher schon diverse Male um den Schlitten rumschlich. (Dasher ist repainted und kann Sounds machen)







Sie erreichten die Gravelroad in Alaska und die Kampfplüschies machten eine Bootstour. Sie hatten auch was von der Messe als Reiseproviant, nämlich eine Tüte mit Nüssen







Ian , Sierralena und die Wölfe ritten noch etwas weiter nach Alaska rein... Da draußen war es wirklich sehr einsam...









Die Gravelroad führte raus in die unendlichen Weiten, nur ein paar Tumbleweeds rollten da noch rum









Bittersüßer Nachtschatten



Kleine Rast, das war ein langer Tag!
Abends fuhren Mldy Peach noch nach Silent Water weiter, wo es wieder mal spannende Unterwasserabenteuer gab. Guppies wurde keine mehr gesehen und es gab ein paar Anekdoten, was da noch alles so gesichtet wurde ( Goldfische, Schildkröten) . Sie sahen aber nur Hundeegel und Rückenschwimmer ( Ruderwanzen) und ein Rettungsring wurde gerettet, es war als trotzdem mindestens so spannend wie bei Jacques Cousteau







14. 10. 17Ranchnachrichten
Heute werfen wir mal einen Blick ins Aquarium: Kunilette wollte von den Männern nicht beim Essen gestört werden, und verpaßte ihnen einen Satz heiße Ohren...



Große Raubtierfütterung

Derweil war Wakiza draußen im Wald unterwegs, als plötzlich...aber seht selbst:

Na, das war vielleicht einen Überraschung! ( ganz herzlichen Dank an die J.Dunsonranch, daß die zwei wieder vereint sein dürfen)

Juhu, endlich konnten sie wieder gemeinsam jagen und durch die Wälder streifen1



Apropos Wald...naja, genauergesagt hinterm Haus



So und nun gehts nach Silent Water. Ürigens sollen früher in dem Hafenbecken auch schon Schildkröten und Goldfische mal gesichtet worden sein. Die Guppies haben auf jden Fall Glück gehabt, denn inzwischen ist es auch fast Frost einmal gewesen und lebende wurden leider nicht mehr gesichtet ( tote allerdings auch nicht, zum Glück).
Im Winter wird aus dem Hafenbecken das Wasser abgelassen, aer heute durften wir nochmal rumdümpeln und auch die Solaris war vor Ort. Chantell stellte fest, das es ja schon Lebkuchen gibt....

Chantell, kommst du denn jetzt? ja...gleich....

Moldy Peach fand, das man einen davon entern könnte

Wenn Ihr den nicht sofort zurückbringt, gibts morgen kein Taschengeld!

Echt jetzt? Nicht?











12. 10. 17Ranchnachrichten

Der starke Wind holte allerlei Eßbares vom Baum

Ein paar Pilze gab es auf der kleinen Morgenrunde auch zu sehen

Auh wenn der Stiel hier sehr weiß wirkt, es ist ein Birkenpilz und der hier auch



Orangeroter Träuschling ( vermutlich)

und noch ein Schwefelköpfchen





Einige Areale waren noch wegen herabgestürzter Äste und umgefallener Bäume abgesperrt, nach Orkan Xavier




(kein Bild!)
Wakiza war heute irgendwie nicht bei der Sache, er dachte an seinen Bruder Akela, von dem er vor etwa einem Jahr getrennt worden war. Was der wohl so machte?
(Foto vm anderen Wolf Christian Brenner, verwendet mit Erlaubnis)
Es zog schlechtes Wetter auf und sie machten sich lieber auf den Weg zum Stall



Ramon versorgte die Ponies



Äpfel hatte Ramon auch mitgebracht

11. 10. 17Ranchnachrichten

Heute gibt es mal ein kleines Sammelsurium. Die Ponystute mit Fohlen sind bemalt worden, vorher sah sie so aus:

Sie stehen zz zum Verkauf, allerdings kann es sein, daß sie doch hierbleiben, falls sich nicht relativ bald ein Käufer findet, da sie mir selber so gut gefallen.Bei Interesse schaut mal in den Salesbarn der schreibt mir an luckenbachranch@yahoo.de

Ansonsten gibt es noch die Ergebnisse der FS auf der Sunset Ranch, Für die LBr lief es sehr gut. Die beiden klassen waren mit durchschnittlich 20 Fotos besetzt.
Klasse Ranchalltag:



Klasse Harmonie mit Pferd



8. 10. 17Ranchnachrichten

Heute unternahmen wir einen Ausflug zum "Rockies turn rose" lake, wo es immer wieder schön ist. Ramon hatte ein Auge auf die vielen Pilze

Ein paar ungewöhnlich schöne große Telephoras, die man auf ersten Blick garnicht dafür hielt





Telephora terrestris /Erdwarzenpilz

Hier zusammen mit dem zimtfarbenen Hautkopf



Birkenreizker

Dieser kleine weißmilchende Pilz sollte auch einer sein.
Den hier sollte man erkennen XD:

Ein Erstfund war dagegen der schöne Amiant Körnchenschirmling,( den ich so auch nicht richtig bestimmt bekommen hätte ohne Hilfe)





Noch mehr kleine Schirmlinge , die ich nicht näher bestimmen kann und die es dort in Mengen gibt ( evt eine Lepiotaart)

Ein alter Birkenpilz

Goldröhrlinge

nich tnäher bestimmter Stäubling
Soweit die kleine Pilzexkursion, ggg

Wir passieren das Field of stones









Loreena war mit K*ckfüßchen und dessen Mutter ( noch namenlos, cust von mir) unterwegs







Sie erreichten die freie Fläche, die gerne als Drohnenflugplatz genutzt wird. So konnte Dan unsere endlich auch mal ausprobieren





Mpldy!? Nase weg!





Das Landen üben wir dann noch...

Vorsicht, da ist noch ne Drohne

Hidalgo wollte unbedingt mitfliegen





Ramn hatte nach langer Suche einen kapitalen Schmierröhrling gefunden....
Und nun machen wir es uns gemütlich





















Die Sonne versank hinter den Hügeln und machte einer ersten fast frostig kalten Nacht Platz, so daß wir uns langsam auf den Heimweg machten

Hier noch ein hübscher Fliegenpilz im Moist Valley zum Abschluß

7. 10. 17Ranchnachrichten (Northend Gates)

Heute fuhren alle nach Quickborn, denn dort sollte ein Geschicklichkeitsfahrwettbewerb stattfinden ( ok, nicht für Kryptonitfahrzeuge übrigens, aber Moldy Peach kam natürlich auch mit). Es ging vorbei an Bauernhöfen, Baustellen, Kiesgruben...aber seht selbst























Durch Sandhausen durch....





So da wären wir, dann einen Parkplatz suchen und die Startnummer holen





Während wir auf den Start warten, schauen wir doch mal fasziniert den Arbeiten an der A7 zu





Immer mehr Teilnehmer trudelten ein.

Coole Details!
Und nun ein Blick auf den Parcours





Moldy und Chantell waren der Meinung eine Spritztour machen zu müssen

(Den Rettungswagen fand ich übrigens besonders cool)



Moldy!!??? Wer hat Euch erlaubt auf der Baustelle rumzucruisen??



Kmm, dann spielen wir eben auch mit unserem Modellauto

Moldy ???!!! NICHT auf der Baustelle!



Dan fuhr sie einsammeln....
Oh da ist Essen:











Die Spannung steigt, gleich sind wir dran

(Von Dans Start hab ich natürlich keine Bilder, da ich ja fahren mußte)

Maggie war dann auch am Start



Nochmal ein Blick auf diesen coolen Rettungswagen



nach der ersten vn den zwei Runden:
"Na, wie läufts denn?"
"Es läuft nicht, es fährt!"
"Wie fährts denn?"
"Es geht....."

Moldy Peach und Chantell widmeten sich dann derweil mal der Landwirtschaft. Das hatte schließlich ne Menge mit Essen zu tun



Man konnte da einen Traktor ausleihen( auch Rc und zu niedlich)und selber mal arbeiten...

Das machen wir auch!

Es ist nch sviel Kolbenhirse übrig, lass mal die Kühe füttern!







Danach haben sie übrigens noch den Reitplatz abgezogen mit einer Egge,der sowas. Und Falschparker abschleppen kann man auch

So dann lass mal zurück zum Parcours fahren , denn es geht weiter



Beim 2ten Go Round wurde der Parcurs in umgedrehter Richtung durchfahren

Und nun noch Gruppenfoto, Wahl des schönsten Scalers und später dann die Siegerehrung und eine Tombola. Ein ganz toller Tag und mein alerherzlichstesr Dank an die Crew des RC Glashaus für die gelungene Veranstaltung!



In der Tombola gabs besonders coole Preise und wir staubten die genialen Kisten ab, die wir so gerne davon haben wollten FREU!!!

6. 10. 17Ranchnachrichten


Bevor es auf die Northend Gates nach Quickborn ging, mußte noch der Wochenendeinkauf erledigt werden.

Nachschub an Kryptonit zb XD







Paßt das da noch irgendwo rein



Dann können wir ja los

Hä? diese zu niedrige Unterführung war doch auf dem Hinweg noch nicht da...

Moldy, da ist keine Unterführung.....

So, dann können wir ja nach Hause fahren







5. 10. 17Ranchnachrichten

Nachdem der Sturm durchgefegt war, ging Stormy mal gucken, wie die Lage war....

oha....



Der Weg zur Prairie war sehr hindernisreich.....

Der restliche Zaun vom Stones Konzert war nun umgeweht worden









Die kleinen Wettermustang waren nur sehr schwer wieder aus dem Wäschekorb rauszukriegen aber sie wollten ja nochmal einen Seewetterbericht rausgeben



5. 10. 17Ranchnachrichten

Sturmtief Xavier ist im Anmarsch ,da fällt ne Menge Essen vm Baum!

Übrigens hier noch ein Wetterhinweis: Wenn Stormy die Nase läuft, regnet es



Dann bringen wir mal das Essen nach Hause....

Hier kann man sich unterstellen, sofern man nicht von der Lohblüte da hinten gegessen wird

Und dahinten ist noch ein Klopilz..... falls einer muß

(Schwefelritterling, der Duft eines Dixieklos ist nichts dagegen)

Der kleine Perli ( ? vermutlich) hatte sich bei dem Regen auch untergestellt...

Moldy Peach hatte im Supermarkt noch ein Radieschen gefunden, das jemand auf dem Einpacktisch liegen ließ ( möglicherweise hatte es die Mindestgröße für Radieschen nicht erreicht XD)
Inzwischen tost der Sturm über Hamburg und sie bleiben lieber drinnen

<<  <   1 2 3 [4] 5 6 7 ...   >  >>