Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 251 252 253 [254] 255 256 257 ...   >  >> 

12. 6. 08Ranchnachrichten
Es gibt zwei Neue auf der LBR:
Nach über zwei Jahren ist endlich aus einem sehr schrottigen Resin, das durch eine Tauschfehlentscheidung zu mir kam, doch noch ein Pferd geworden. Von dem Resinmold ist nun nicht mehr viel übrig....
Hier ist "LBR Escaped The Dust Bin"




Und dann durfte sich die LBR noch über einen besonders süßen Neuzugang freuen:
Alaka, das OSC-Lama von Jeannie Klinnert
Vielen Dank an Jeannie!!!!



9. 6. 08Ranchnachrichten

Heute ritten Ulli und Ian an einem sehr warmen Nachmittag aus, eigentlich war ihnen viel zu heiß und es herrschte extreme Trockenheit, nur im Glacier Hole war eigenartigerweise ein hoher Wasserstand und Ulli und Ian mußten voll lange warten, bis die Frau hinter der Kamera sich endlich wieder von den ganzen Tieren da drin (=siehe unteren Eintrag) losreißen konnte, :-)

Das Moistvalley war heute auch mehr ein Dry Valley...




Zum Schluß noch eine "Wüstenpflanze", hihi, ein Mauerpfeffer



9. 6. 08Naturfotos
In dem einen Tümpel in der Kiesgrube ist offenbar Wasser nachgefüllt worden, um das reiche Tierleben zu retten (=letzten Sommer war er fast ausgetrocknet)-endlich mal eine WIRKLICH sinnvolle Umweltschutzmaßnahme, einfach und wirkungsvoll!
Hab den halben Nachmittag dort den Tieren zugeschaut und einige Fotos gemacht:

Hubschrauber mit Pelz und Knopfaugen, :-)
Übrigens gab es dort wahnsinnig viele Libellen, die total faszinierend sind.
Einen Schwimmkäfer bekam ich auch noch vor die Linse, der war ca. so 2 cm lang

Und dann natürlich auch jede Menge Frösche




8. 6. 08Ranchnachrichten
Bei dem schönen Wetter setzte Ulli noch seinen Ausritt fort nach Silent Water zum Hafen, wo heute echt viel los war und so guckten sie ne Weile Schiffe


Ulli beschloß, nachdem er die Pferde nach Hause und auf die Koppel gebracht hatte, nochmal zum Hafen zu gehen und hier den Nachmittag zu verbringen. Dirk kam auch mit.

Moldy ging auf einem Anleger spazieren...


Es gab echt ne Menge zu sehen hier heute!

Danach stachen Moldy, Tinkerstinker und klein-Bo auch in see und Ulli machte es sich im Strandkorb gemütlich, wobei ihn ab und zu reichlich durchnäßte Kleintierchen belästigten....



Ein paar hübsche Yachten kamen auch vorbei.




Dirk ließ dann noch seine "Sielbek" schwimmen und danach kam ein Boot ,das verzweifelt versuchte, die weggewehte Mütze seines kleinen Kapitäns zu retten,aber leider war diese dann schon untergegangen( und Mami mußte ins Becken steigen: "Ich hasse es hier jeden Tag reinsteigen zu müssen")

Später traten sie dann geruhsam den Heimweg an und Ulli beobachtete noch einige Blesshuhnküken.






8. 6. 08Ranchnachrichten
Heute ist soviel passiert, das ich zwei Einträge draus mache,:-)
Als erstes gings "in die Erdbeeren"


Ramon hatte gerade "Audrey", die Killergurke geerntet

Übrigens gibts von seinen Gärtner-aktivitäten noch was interessantes zu berichten: der klitzeklitzekleine Sonnentau fängt an zu blühen.


so, nun gehts aber raus auf die Ranch.


Übrigens ist Sierra Blanca inzwischen eingeritten worden-Ihr wißt ja, das bei Modellpferden sowas immer sehr schnell geht, :-)
Sozusagen ein paar Modellpferdewochen später.

Plötzlich kam einer vorbei und sagte, das es in der Nähe brennt (= ein Abfallbehälter übrigens) und er die Feuerwehr gerufen habe

Ramon entdeckte dann noch einen kleinen Prairie-brand und löschte ihn mit seinem Kaffee (wobei die Frau hinter der Kamera noch mit ihrer Wasserflasche nachhalf, auch wenn die Feuerwehrleute zu dem meinten, das gehe von allein aus. Im Moment grillen da überall Besoffene, daher ist das- es war NICHT Klein-Bos Silvesterrakete mit Pümpel! Klein-Bo ist nämlich wohlerzogen und macht sowas dann auch nicht)

Nachhdem alles gelöscht war, konnte sie zur ruhigeren Tagesordnung übergehen und Ulli guckte sich noch Lisas Welpen an.

Danach ritt er noch zum Hafen,das dann im nächsten Eintrag




6. 6. 08Ranchnachrichten
Heute setzten die Luckenbacher ihr Picknick fort, diesmal ohne aufziehendes Unwetter...Hanna war auch vorbeigekommen und sie machten es sich auf der Wiese gemütlich.

Hanna las eine Zeitschrift.


Moldy Peach und Klein-Bo nervten noch immer mit der Harmonika rum und waren ganz erstaunt, das Hanna da richtig drauf spielen konnte, obwohl auch sie die japanische Gebrauchsanweisung nicht lesen konnte.


Allerlei Leckeres gabs natürlich auch wieder, u.a. reifen nun auch die Erdbeeren.


Da diese Erdbeeren so lecker waren gingen sie später noch welche suchen und Ulli zeigte Hanna , wo die wachsen.



danach ging Ulli zu seinen Pferden und stellte Fest , daß deren Freundin wieder da war und wartete. Diese Stute hatte seit einiger Zeit jeden Morgen Vany besucht und man hätte denken können, die zwei kennen sich irgendwie.
Irgendwann hatte Ulli ihr dann ein Leckerchen hingehalten und geduldig gewartet, bis sie es ihm aus der Hand nahm. Das ging nun schon ne Weile jeden Morgen so und die Stute kam regelmäßig, um sich ihr Leckerchen oder einen Apfel zu holen.


Heute steckte Ulli ihr ein paar von den Erdbeeren zu.



Danach schmierte er ihr noch etwas Sonnencreme auf die Nase, weil er wußte, daß Pferde mit rosa Haut leicht Sonnenbrand auf der Nase bekommen.
Ian, der gerade zurückkam, traute seinen Augen nicht: da stand Ulli und machte einer wilden Mustangstute Sonnenmilch auf die Nase- was sich ja nicht mal die Hauspferde gern gefallen lassen meistens.
Er blieb in weitem Abstand stehen und beobachtete das kleinen Wunder. Es war offenbar das Pferd, von dem er schon vor einiger Zeit Hufabdrücke gefunden hatte.
Ulli war nun seinerseits erstaunt, als er erfuhr, das die Stute garkeins von Ians halbwild lebenden Ranchpferden war, sondern ein echter wilder Mustang. Inzwischen hat er sie übrigens ganz offiziell adoptieren dürfen.

Hier ist RB Sierra Blanca nocmal ganz zu sehen und an dieser Stelle herzlichen Dank an Renate für dieses schöne Pferd!



5. 6. 08Zeichnungen
Heute begann der "Beilmordprozess" in Lübeck und es entstand eine Gerichtszeichnung.
Außerdem erschien gestern die "Revue" und brachte einen Satirebeitrag zu Franjo P., den ich im Auftrag illustriert habe.

3. 6. 08Ranchnachrichten
Das immernoch hochsommerliche Wetter lud zu einem Picknick ein. Es gab heute sehr merkwürdige Dinge zu essen,*ggg* ,gegrillte Gnietschis und Zwiebelringe und dazu allerlei leckeres aus Ullis neuer Klavier-Picknickbox. Ullis Pferde guckten auch sehr hungrig...
Ian und Ulli beobachteten derweil am Horizont einen kleinen Punkt, der aussah, als könne es ein Mustang sein, evt der, von dem Ian gestern schon Spuren fand.


Hier noch ein Blick auf die Leckereien

Nachmittags war das Wetter dann so:


2. 6. 08Ranchnachrichten

Ian war heute schon wieder sehr früh unterwegs.

Übrigens wollte Klein-Bo der ISS per Silvesterrakete noch einen Pümpel zukommen lassen,aber Ian hat ihm leider angesichts der Waldbrandgefahr strikt verboten sowas z.Z.loszuschießen.
Ansonsten ist der kleine Hund nun gehairt worden




ein paar Impression von der Prairiekoppel- hier ist es immer noch sehr sommerlich.


Desperado, Ians alter Bordercollie, paßte gut auf Stormy (Stoffpferdchen) auf, damit er sich nicht wieder verzipfelt....
Ansonsten hatte Ian noch Spuren eines Mustangs gefunden, wieder ein einzelner,aber diesmal wohl ein echter.



Zum Schluß noch ein paar Hundefotos



1. 6. 08Neues von den Gurken...

Bei diesem Exemplar sieht man es ganz deutlich: eine Schlangengurke! = ne Eierschlange, hat gerade ein Ei gefressen!

<<  <   ... 251 252 253 [254] 255 256 257 ...   >  >>