Weblog der Luckenbachranch:

Impressum:
Juliane Garstka
Poßmoorweg44
22301 Hamburg
Email: luckenbachranch@web.de
Telefon: 0172/4045465


Newsfeed: blog.luckenbachranch.de/lbrfeed.rss
 

<<  <   ... 9 10 11 [12] 13 14 15 ...   >  >> 

12. 7. 17Ranchnachrichten

Kleine abendliche Spritztour nach Silent Water, als der Regen aufhörte und bevor neuer einsetzte

Auf dem See war ein Boot ( von Thorsten)unterwegs,u.a. mit Katze "Rosa" an Bord

Es wurde dann ein Bootsanhänger vorgeführt, der eine drehbarer Wasserlichtanlage hatte







Die Plüschis machten einen Abendspaziergang am Hafen



9. 7. 17Ranchnachrichten

Kleine Spritztour zum Hafen von Silent Water

Moldy Peach ging dann mal Tretboot fahren





Hilfe der grüngelbe Block ist unterwegs!





Dan machte noch eine kurze Spritztour. aber nanu, was war das? :

Eine fliegende Straßenabsperrung





Anscheinend war es noch eine G20 Verkehrsmaßnahme



Ramon ließ ein Modellschiff schwimmen







Moldy Peach war beim Tretbootsurfen in Seenot geraten und die Anna kam ihr zur Hilfe

Marlon fuhr ne runde auf dem Jeep mit

Danach hieß es so langsam den Heimweg antreten











8. 7. 17Ranchnachrichten

Die Luckenbacher hatten die Gelegenheit günstig noch eine zweite Karosserie zu bekommen, mit der sie super fahren konnten ( sowas kann bei diesen Autos einfach umgesteckt werden). Da mir die Farbe nicht gefiel, wurde sie umlackiert:

Und nun starten wir zu einer Spritztour nach Silent Water( wobei sie tatsächlich die gesamte Strecke auch gefahren sind damit)



Es ging an der Prairie vorbei









Sie sahen noch eine dritte Art von diesen goldgrünen Blattkäfern, die ich früher für dien selben hielt, aber jede Art hat ihre eignen Futterpflanzen und wenn man genau hinsieht auch andere Farbtöne und Flügeloberflächen









So, und wir steuern mal das Cafe an, denn so ein Nutella Macchiato ist unwiderstehlich und nachdem woir wegen der blöden Krawallalas nicht zum Flohmi in die Stadt konnten/wollten, ist das eben die Entschädigung :P











So noch schnell einkaufen und den Joghurt nach hause bringen

Zuhause kam der Pferdetransporter aus Riverbend mit der Spedition an, Der wird ein bißchen umgebaut, damit er dann auch von dem Jeep gezogen werden kann







Ui, da war ja noch ein Geburtstagsgeschenk für Dirk!!! Ganz ganz lieben Dank, Renate!!!









6. 7. 17Ranchnachrichten

Heute ging es auf große Expedition. Herr Meier durch brach eine G20 Straßensperre vor der Haustür ( na sowas...) ....
( an dieser Stelle mal danke, an die sehr netten Polizisten, daß ich das Foto machen durfte)



In Silent Water trafen sie sich mit einem Renncrawlerfahrer(der gehört Thorsten, ganz herzliche Grüße) für eine große gemeinsame Tour,diese führte sie erstmal zur Orchideenwiese, wo es viel zu sehen gaben, Sumpfknabenkraut und neuerdings auch geflecktes Knabenkraut, immer wieder soooo schön!







Es geht runter ins Glacier hole, wo die Temperatur immer deutlich niedriger ist









Da unten gab es spannnede Pflanzen, wie das Tausendgüldenkraut(ein Enziangewächs) und ein paar Pilze



Ein Corti, evt Zimtfarbener Hautkopf und evt ein Lacktrichterling:













Der Crawler zog sich an seiner Seilwinde auf einen Baum....ggg






Es wurden auch Filme gedreht, die nachgereicht werden.
huch.....*siehe unten*.....

*maul*



Es wurde dann Zeit für ein kleines, gemütliches Picknick





Ramon hatte Pfifferlinge gefunden













Tate Wahin wartete geduldig:



So, es geht weiter

Sie erreichten den Fly Mushroom Trail,der ein anspruchsvolles Gelände beinhaltet









In dem See da gibts gefährliche Raubtiere, ggg



Nun gehts weiter nach Costa Kiesa
Tierchen am wegesrand: die Raupe des Jakobskreuzkrautbärs









Anschließend fuhren sie eine neue Strecke, die ich noch nicht kannte, die aber sehr fotogen ist

















Nach langer Fahrt kamen sie wieder in Silent Water an

Nessie war h8ungrig und Dan fütterte sie mit Brot, das inzwischen trocken geworden war





die Sonne sank und drüben in der Prairie, die man aus der Ferne sah brannte ein Müllcontainer, aber nicht wegen G20 ( vermutlich) , sondern weil da mal wieder brennende Grillsachen entsorgt wurden





Ein langer für uns schöner Tag ging zuende




6. 7. 17Ranchnachrichten
Heute sind wir mal wieder auf See, wo es ein großes Fischbassin zu sehen gab



Und nun gibt es eine Fahrt in den Sonnenuntergang









Dan setzte sich mit aufs Boot und sie relaxten und schauten dem Abendhimmel und den Fischen zu





4. 7. 17Ranchnachrichten

Heute gab es eine kleine Ausfahrt mit Thorsten zusammen und Dan auf Acadie kam auch mit

Es sollte eine Expedition zum See der verbogenen Pilze geben



Sie kamen am Bend Mushroom Creek vorbei und Juliane schaffte es, daß "Ruby" natürlich da reinfallen mußte.... Zum Glück passierte nichts. Gleich mal abtupfen, hust, hust







Weiter gehts durch den Dschungel am See der verbogenen Pilze







Und nun noch einen Kaffee trinken

Es zeigte sich dann das Schlechtwettermonster am Himmel XD , so daß dann so langsam der Heimweg angetreten wurde...



3. 7. 17Ranchnachrichten

Heute geht es mal in die Stadt, einiges besorgen und unterwegs ein paar Blödsinnfotos machen. Moldy Peach war offenbar irritiert, über die Vorsatzlinse XD

Eingekehrt sind wir auch noch. keine Ahnung was die Wettermustangs dem Minion da gerade erzählt hatten....:

Abends gab es ein kurzes Gwwitter und die Seegurke war in schwerer See unterwegs



Und dann kam der große Moment , wo der Jeep übernommen wurde. Es stellte sich heraus daß Herr Meier , der Apotheker aus Coyote Creek, ganz viel Ahnung vom Fahren eines Geländewagens hat ( naja, genauergesagt paßte er da rein XD)

Thorsten hatte seinen Pajero und Hütchen mitgebracht und so gab es nun Fahrtraining









Die Sonne schaute nochmal raus, ehe ein neuer Schauer aufzog







Der Schauer brach los....



Und dann machte sich der kleine "Ruby" auch auf die Fahrt in ein neues Zuhause auf der LBR ( ich gebe zu , das war irgendwie ein ganz besonderer Moment)







2. 7. 17Ranchnachrichten

Moldy Peach machte heute einen tollen Flohmarktfund.
Danach traf sie Käptn Cook, der soll Smutje auf einem Piratenschiff sein

So und nun stechen wir inns See. Heute war es weider recht stürmisch

Andreas Schiff mußte die Seegurke mal wieder Richtung Ufer schieben

Danach gingen sie rüber auf das große Schiff und tranken ne Buddel Rum









Dann besichtigten Ramon und Dan einen Jeep( der rote), der auf die LBR umziehen sollte, eine Probefahrt gab es auch und es stand auch schnell fest, : den nehmen wir!













Die Wolken sahen heute dramatisch aus

Mal sehen was auf See derweil so los ist, ggg











dieses Schiffchen haben wir von einem meiner Kumpels geschenkt gekriegt ( ganz herzlichen Dank, Mark! ebenso an Thorsten für die Fernsteuerung dazu)

Und nun wirds langsam Zeit nach Hause zu reiten

1. 7. 17Ranchnachrichten

Das Gute an einem solchen Dauerregen ist, daß man mit dem Schiff überall hinfahren kann









Landgang! wir wollen ja auch gleich noch mit den Fischen gassi, das geht bei dem Wetter





So nun gehts in die Stadt. Der Pleitegeier war trotz Regen recht erfolgreich heute:

Für die Wettermustangs fand der Pleitegeier auch was, das kann man schließlich immer gebrauchen, wenn man soviel auf See ist



So und nun geht zusammen mit Käptn Schlumpf in den ganz großen Hafen, so ne Hafentour macht auch bei echtem Hamburger Schietwetter Spaß
(kein Bild!)






Später waren sie mit de rSeegurke wieder unterwegs und es wurde sehr pustig







30. 6. 17Der Wetterbericht
Der Wetterbericht:

"Wir wollen ja nicht sagen, daß es noch lange regnet, aber eben kam ein alter Mann mit langem weißen Bart vorbei und hat uns gefragt ob wir mit auf sein großes Schiff wollen ( naja, wir haben ja ein eignes)"

Der Wetterbericht wurde Ihnen präsentiert von wettermustang.de

<<  <   ... 9 10 11 [12] 13 14 15 ...   >  >>